1976 geboren in Waukesha, Wisconsin (USA)

2000 schloß er seinen Bachelor of fine Arts an der Cardinal Stritch University in Milwaukee ab, zog noch im selben Jahr nach Weimar (Deutschland) | Studium der Freien Kunst an der
Bauhaus-Universität Weimar | 2004 Abschluß als Diplom Künstler | Arbeitete als Designer und Ausstellungsarchitekt für das Kunstfest Weimar | Gründung des Kulturforschungszentrum (KFZ) und schloß sich kurz nach der Gründung 2006 an die Galerie Eigenheim an | Bis 2009 Realisation von Ausstellungen, Performances und Aktionen im öffentlichen Raum | 2009 kuratierte er für die Galerie Eigenheim und für die Stadt Weimar das Bauhaus Lab im Rahmen der 90 Jahr Feier der Gründung des Bauhauses | 2010 – 2011 war er künstlerischer Leiter des Künstlerhauses zu Weimar | Künstlerischer Mitarbeiter unter Prof. Dr. Olaf Weber an der Bauhaus-Universität Weimar | seit 2012 gehört er zum Kuratorenteam der Loge im Hamburger Gängeviertel

Der der Galerie Eigenheim inneliegende Gedanke war und ist für Thompson der perfekte Nährboden für unendliche Kreativität. Große Projekte hat er hier umgesetzt, große Gedanken formuliert. Ob Kunstaktionen wie „Oh Tanne“, „Spiegelfix“ oder Einzellausstellungen wie „Black holes and other myths“ haben ihn und seine jüngere Geschichte untrennbar mit der Galerie Eigenheim verbunden.