Konstantin Bayer - Elemental Breakdown

Einleitend erscheint es mir wichtig kurz aufzu listen auf welche Umstände und Veränderungen ich in meiner Bachelorarbeit aufmerksam machen möchte. Die Bachelorarbeit ist als Konzept- und Zyklusarbeit zu verstehen und in verschiedene Episoden von Ereignissen gegliedert, welche ihre Inhalte einerseits durch ihre autarke Betrachtung von Objekt und Fotografie und andererseits durch die Zusammenhänge der einzellnen Abschnitte deutlich werden lässt. Ich möchte auf die Objekthaftigkeit unserer Umwelt und unseren Umgang mit eben dieser aufmerksam machen. Weiter möchte ich diese Objekte im Bezug auf die Fotografie betrachten und mich mit der Auswirkung des Fotografierens auf unsere Wahrnehmung und Erinnerung auseinandersetzen. Übergeordnet dieser Betrachtungen ist die Endlichkeit unserer Existenz Grundtenor der Auseinandersetzung.
Meine Arbeit besteht im praktischen Teil aus einem Ausstellungszyklus, der durch performative Inszenierung auf die Wahrnehmung und Erfahrbarkeit von Objekt, Fotografie und Individuum eingeht. Gegenstand dieser Arbeit sind ausgewählte Objekte, die durch Fotografie und Verbrennung eine Umgestaltung erfahren.
Mehr im dazu erschienen Katalog.