art-articles.com - Konstantin Bayer in Solo

Eröffnung 13.02.2016

Dauer 13.02. – 06.03.2016 


Hiermit laden wir zur Ausstellung art-articles.com mit Installationen, Objekten und Bildobjekten von Konstantin Bayer, vom 13.02. bis zum 06.03. in der Galerie Eigenheim (Berlin) ein. Die in dieser Ausstellung und auf der dazugehörigen Webseite gezeigten Kunstwerke bestehen aus Konsumartikeln, welche auf amazon.de erworben werden können. Diese können direkt auf art-articles.com in Form eines mit amazon.com verknüpften Einkaufswagens bestellt, zu Ihnen Nachhause geliefert und von Ihnen selbst, mit Hilfe einer vom Künstler zur Verfügung gestellten Anleitung, aufgebaut werden. Bezahlt wird dabei ausschließlich der Warenwert der einzelnen Produkte, der Künstler erzielt aus dem Prozeß keinen monetären Gewinn.

Nun sind Sie also an der Reihe! Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, laden Sie Freunde zu sich nach Hause ein, oder überraschen Sie Ihr Kind mit einer gemeinsamen Freizeitgestaltung und bauen Sie sich das Kunstwerk selber zusammen! Sobald dies geschehen ist, machen Sie vom Nachbau ein Bild und lassen Sie es dem Künstler per E-Mail zukommen. Wenn der Künstler Ihren Nachbau als gelungen und der Anleitung entsprechend anerkennt, bekommen Sie eines der 5 für jedes Werk zur Verfügung stehenden Echtheitszertifikate zu Ihnen nach Hause gesandt. Lassen Sie sich für das Werk sensibilisieren indem sie mit den Werkstoffen und inhaltlichen Aspekten auf Tuchfühlung gehen. Der Geruch von Bitumen, die Arbeit mit Beton, Schneiden, Sägen und Bohren, die Handhabung einfacher elektrischer Kreisläufe und viele Handlungen mehr, werden Ihren Alltag um eine aufregende Erfahrung bereichern. Die vom Künstler eingeforderte Partizipation am Kunstwerk, sei es intellektuell, oder auf der sinnlichen Erfahrungsebene, findet auf diesem Wege eine neue Tiefe und stößt so den privaten und öffentlichen Diskurs an.

Die Gesellschaft ist in eine Abhängigkeitskette von Wachstum und Zerstörung eingebunden. Künstliche Knappheit stabilisiert den Wert, die Trend- und Produktzyklen werden künstlich verkürzt. Kaufbar erscheint alles und zu jeder Zeit; Luxus und Verschwendung; eine Mischung aus Love, Money and Fame und Ist mir egal sind alltägliche Leitmotive unseres Handels. Die Kultur des Menschen hat sich in den Gesetzmäßigkeiten des Marktes verloren, weswegen sich der Künstler auf die Suche nach neuen Wertschöpfungsprozessen macht. Der gewinnerzielende Zweck des Produktes und die Gesetzmäßigkeiten des Marktes unterliegen hier einer ästhetischen Umwandlung. Die einzelnen Konsumartikel werden durch die künstlerische Verarbeitung, durch Komposition und Zusammenstellung, zu einem Teil des Schönen.

Eine Ästhetisierung des Bösen findet statt, einem verzerrten Abbild der Wirklichkeit ähnlich. Aufwertung und Banalisierung des einzelnen Produktes ist die Folge. Diese Zwiespältigkeit spricht ein kollektives Bewußtsein an, welches es zu sensibilisieren gilt. Ein spielerischer, gleichzeitig hintergründig, kritisierender Umgang mit den uns umgebenden, marktorientierten Prozessen. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Galerie Eigenheim Berlin und auf Ihre Teilnahme an diesem ungewöhnlichen Kunstprojekt von Konstantin Bayer. Wenn Sie irgendwelche Fragen oder Hinweise haben freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.