MALEREI UND ZEICHNUNGEN AM BAUHAUS HEUTE III

MALEREI UND ZEICHNUNG AM BAUHAUS HEUTE III | Zum dritten Mal, während der summery der Bauhaus Universität Weimar, zeigt die Galerie Eigenheim die Ausstellung „Malerei und Zeichnung am Bauhaus heute“. Die Werke der Künstler Adam Noack, Charlene Hahne , Enrico Freitag, Lars Wild, Marc Aaron Faesser, Marc Illing, MichLl Schmidt, Robert Genschorek und Rom Ackermann sind junge Positionen von noch immatrikulierten bzw. bereits diplomierten Bauhäuslern.

Was zeichnet das Bauhaus heute aus? Interdisziplinarität, Handwerk, Traditionsbewusstsein? Neue Medien werden hier in der freien Kunst genauso gelehrt wie die Malerei. In der dritten Version dieser Ausstellung steht die Vielseitigkeit und Ausdrucksstärke des Mediums Malerei in einer generationsübergreifenden Zusammenstellung im Vordergrund. So zeigen wir neben erfolgreichen und auf dem Markt bestehenden Absolventen wie MichaL Schmidt , auch junge Talente wie Charlene Hahne und wollen so ganz im Sinne der Ausrichtung der Galerie, als Raum für zeitgenössische Kunst und Kommunikation, einen Diskurs um die Malerei fern von akademischen Zwängen anstoßen.

Hat es die Malerei am Bauhaus nicht unbedingt einfach - versuchen wir so auf lange Sicht, ein freies Forum zu bilden. Eine lockere und doch fein abgestimmte Zusammenstellung aus Figuration und Abstraktion, Landschaft und Interieur bis hin zum Selbstportrait und Monterstruck. Die Eröffnung findet am 12. Juli 2012 um 19 Uhr in der Galerie Eigenheim in Weimar statt. Bis zum 06. August wird die Ausstellung in diesen Räumlichkeiten von dienstags bis sonntags zwischen 16 und 20 Uhr zu besuchen sein.