WEIMAR: Diskrete Mechanismen

7 fotografische Positionen von Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar Eröffnung am 03.12. um 19 Uhr / Dauer 04.12.2016 bis 28.01.2017

WEIMAR: 10 Jahre Galerie Eigenheim – Jubiläumsausstellung

Eröffnung am 09.12. um 17 Uhr / Dauer 10.12.2016 bis 06.01.2017 in der Kunsthalle Harry Graf Kessler

ÖFFNUNGSZEITEN

WEIMAR (Gärtnerhaus des Weimarhallenparks) Do. bis Sa. 16 – 19 Uhr und immer nach Vereinbarung BERLIN (Linienstrasse 130) Dienstag - Samstag 12 bis 19 Uhr / Sonntag 14 bis 19 Uhr

BERLIN: Spectrum 2 / about paper

Eröffnung am 15.12. um 19 Uhr / Dauer 16.12.2016 bis 21.01.2017 eine Gruppenausstellung mit dem Fokus auf das Material Papier / eingeladen von Jens Hausmann und Konstantin Bayer

WEIMAR – Die Galerie Eigenheim ist in neue Räume gezogen

Seit Juni 2016 befindet sich die Galerie Eigenheim im Gärtnerhaus des Weimarhallenparks Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Weimar

Galerie Eigenheim Weimar


03.12.2016 – 28.01.2017
Diskrete Mechanismen –
Gruppenausstellung mit Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar / kuratiert von Nina Röder

09.12.2016 – 06.01.2017
10 Jahre Galerie Eigenheim
Jubiläumsausstellung in der Kunsthalle Harry Graf Kessler

 

10 Jahre Galerie Eigenheim – Jubiläumsausstellung - in der Kunsthalle Harry Graf Kessler


Eröffnung 09.12.2016 um 17 Uhr
Dauer 10.12.2016 – 06.01.2017
beteiligte Künstler Tom Ackermann / Konstantin Bayer / Benedikt Braun / Michaël Camellini / Stephan Dill / Enrico Freitag / Kathryn Gohmert / Julia Herfurth / Michael von Hintzenstern / Gerald & Martin Höfer/ Marc Jung / David Ashley Kerr / Edith Kollath / Maja Linke / Martin Mohr / Nele Möller / Adam Noack  / Nina Röder / Stefan Schiek / Anna Schimkat / Michal Schmidt / Julia Scorna / Peter Stechert / Daniel Thompson / Lars Wild / Christiane Wittig

Zur Jubiläumsausstellung laden wir sie herzlich am 09.12.2016 ab 17 Uhr in die in die Kunsthalle Graf Harry Kessler nach Weimar ein.

Kunst und Kommunikation in den letzten 10 Jahren in der Karl- Liebknecht Straße 10 – sind im ganzen betrachtet über 400 Ausstellungen & Aktionen  mit mehr als 450 verschiedenen Künstlern aus dem In- und Ausland, ein eigenes Künstler- und Kuratorenprogramm, die Etablierung eines eigenen Journals, dem Eigenheim Journal of Culture, Lesungen, Symposien, viele Gedanken, Utopien, Kraft und kreative Impulse, Lust und Laune, Musik, tanzende Menschen, rauschende Feste, bitterkalte Stunden im Winter und im Ganzen eine wahnsinnig schöne Zeit.

Unmöglich hier eine Auflistung aller Ereignisse vorzunehmen, haben wir uns entschlossen, eine Jubiläumsedition in einer Auflage von 12 mit Unterstützung vieler Künstler als Hauptbestandteil der Ausstellung zusammen zu stellen. Individuelle Bezüge und Erinnerungen an die Galerie sollten die Grundlage für die jeweilige Arbeit sein. Künstler wie Daniel Caleb Thompson, Benedikt Braun, Julia Scorna und Enrico Freitag, die von Anfang an die Atmosphäre der Galerie prägten, und den Beginn mit wilden Utopien und wöchentlich wechselnden Ausstellungskonzepten miterlebten, sind genauso Bestandteil der Jubiläumsedition wie die Persönlichkeiten der Weimarer Kulturlandschaft Michael von Hintzenstern oder Peter Stechert, internationale Künstlerbekanntschaften wie David Ashley Kerr (AUS), Michaël Camellini (FR) oder Kathryn Gohmert (US), Lehrbeauftragte der Bauhaus-Universität Weimar Tom Ackermann und Nina Röder, unsere Hauskünstler Adam Noack, Stefan Schiek, Michal Schmidt, Martin Mohr und Christiane Wittig oder Beteiligte an den vielen Gruppen- sowie kuratierten Themenausstellungen, Künstler Residencies, Master- oder Doktorpräsentationen Julia Herfurth, Gerald sowie Martin Höfer, Marc Jung, Edith Kollath, Nele Möller, Anna Schimkat und Maja Linke. Die Jubiläumsedition mit 26 Arbeiten in A3 in leinengebundender Box (Aufl.12) kann für 2500€ erworben werden.

 

Diskrete Mechanismen - 7 fotografische Positionen von Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar


Eröffnung 03.12.2016 um 19 Uhr

Dauer 04.12.2016 – 28.01.2017 


Teilnehmende Künstler: Louis De Belle, Henriette Kriese, Johannes Heinke, Nora Ströbel, Nina Röder, Anke Heelemann, Jeanette Goßlau
Extra 07.01.2017 ab 18 Uhr Künstlergespräch

Hiermit laden wir Sie herzlich zur von Nina Röder kuratierten Gruppenausstellung Diskrete Mechanismen, mit 7 fotografischen Positionen von Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar ein.

»Vielleicht bekannt - aber oft nicht präsent« steht im Fokus dieser Gruppenausstellung, welche die Sichtbarmachung von verschiedenen Orten und Handlungsmustern unserer Gesellschaft thematisiert.
Die sieben Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar werfen Fragestellungen zu technischen, biographischen oder kulturellen Phänomenen auf, die subtil oder unbemerkt im Hintergrund ablaufen.

Mittels unterschiedlicher fotografischer Methoden, wie konzeptionellen Dokumentationen, der Umgang mit Archivmaterial, performativen (Selbst-)Reflexionen in Video- und Fotoarbeiten nähern sich die Künstler diversen Thematiken, wie Herkunft, Familie, Verlust und Physik. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Galerie Eigenheim Berlin


15.12.2016 – 21.01.2017
Spectrum 2 – about Paper
Gruppenausstellung zum Thema Papier

27.01.2017 – 10.03.2017
Gruppenausstellung der Galeriekünstler – Mit neuen Arbeiten von Konstantin Bayer, Benedikt Braun, Enrico Freitag, Julia Scorna, Adam Noack, Moritz Wehrmann, Martin Mohr, Stefan Schiek u.a.

 

Spectrum 2 / about paper - Gruppenausstellung mit dem Fokus auf das Material Papier


Eröffnung 15.12.2016 um 19 Uhr

Dauer 16.12. – 21.01.2017 

teilnehmende Künstler: Alexandra Baumgartner / Antje Blumenstein / Isabelle Borges / Benedikt Braun / Laura Bruce / Timm Burghardt / Thomas Draschan / Frederik Foert / Enrico Freitag / Peter Freitag / Amelie Grözinger / Bernd Hahn / Manfred Hausmann / Jens Hausmann / Aline Helmcke  / Marc Jung / Edith Kollath / Bettina Krieg / James Kudo / Corinne von Lebusa /  Martin Mohr / Sebastian Nebe / Adam Noack / Irene Pätzug / Marcia Thompson / Daniel Caleb Thompson / Moritz Wehrmann

Hiermit laden wir zum wiederholten mal am Ende des Jahres zu einer umfangreichen Gruppenausstellung zu einem bestimmten Thema ein. Bestand im letzten Jahr der Fokus auf der Malerei und Leinwand, so ist es bei spectrum 2 / about paper eine intensive Auseinandersetzung mit dem Material Papier.

Papier ist der wohl am vielseitigsten verwendete Werkstoff in der Kunst. Ob in Form von Faltungen, Scherenschnitten, Zeichnungen auf Papier, verschiedenartigen Drucken aber auch Installationen oder Objekten. Auch außerhalb der Kunst, im Alltag spielt, trotz der fortschreitenden Digitalisierung, das Papier ob als Quittung, Werbebroschüre, Buch, Notizheft, Aktenordner oder Geldschein noch immer eine zentrale Rolle. Ein großes inhaltlich wie formales Spielfeld für die verschiedenen künstlerischen Praktiken eröffnet sich. Mit dem Ziel einen breitgefächerten Diskurs über das Material in Gang zu setzen, wollen wir diesem Umstand Rechnung tragen und Papier über die Zeichnung, den Druck oder die Collage hinaus auch in Form von Installation und Objekt zeigen.
In Spectrum 2 / about paper zeigen wir insgesamt 28 Künstler darunter neben unseren Hauskünstlern Adam Noack, Enrico Freitag oder Daniel Caleb Thompson, auch Gastkünstler wie Edith Kollath, Marc Jung oder Irene Pätzug mit welchen wir schon oft zusammengearbeitet haben oder auch für uns neue Persönlichkeiten der Berliner Kunstszene wie Laura Bruce oder Anje Blumenstein. Eingeladen haben zu dieser Ausstellung Jens Hausmann und Konstantin Bayer.
 

Weitere Ausstellungen unserer Hauskünstler


Stefan Schiek
Befunde, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin
Dauer: 10.10.2016 – 23.01.2017
Eröffnung: 10.10.2016 um 19 Uhr

Moritz Wehrmann

+ULTRA, Martin Gropius Bau, Berlin
Dauer: 30.09.2016 – 08.01.2017
Eröffnung: 29.09.2016 um 19 Uhr