Julia Scorna

Downloads

  1. verfügbare Arbeiten
  2. Künstlerinfo

Photographie

  • walking through
    Photographie 2006
  • self series
    Photographie 2009
  • Playground
    Photographie 2007
  • portraits
    Photographie 2009
  • Les palmiers du male(2)
    Photographie 2017
  • Hors piste (3)
    Photographie 2016
  • Hors piste (8) Mont Genevre
    Photographie 2017
  • Hors piste (9) Mont Genevre
    Photographie 2017
  • Les palmiers du male(3)
    Photographie 2017
  • Les palmiers du male (DOPPEL)
    Photographie 2017
  • mountinscape 2
    Photographie 2017
  • mountinscape 3
    Photographie 2017
  • mountinscape
    Photographie 2017
  • Sans Titre (2)
    Photographie 2017
  • Sans Titre (3)
    Photographie 2017
  • untergrund (2)
    Photographie 2017
  • untergrund (3)
    Photographie 2017
  • Sans Titre
    Photographie 2017
  • Sans Titre (3) (Doppel)
    Photographie 2017
  • untergrund (4)
    Photographie 2017

Installation

  • Anordnung Mutterboden
    Installation 2011
  • Erfrischungsraum
    Installation 2011
  • Yellow
    Installation 2008
  • Poststation Utopia
    Installation 2010
  • Buchen mußt du suchen
    Installation 2011
  • Ich trifft Kosmos
    Installation 2008

Biografie

1983 in Magdeburg geboren, aufgewachsen in Leipzig. 2002 – 2008 Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar. Abschluß Diplom Designer. In den Jahren 2003 – 2009 unternahm sie mehrfach Reisen und Auslandsaufenthalte bis zu sieben Monaten u.a. in Israel/ Palästina und China. Sie ist Gründungsmitglied der Galerie Eigenheim 2006. Seit 2007 gehört sie zum festen Künstlerstamm. Seit 2009 leitet sie die Eigenheim Publikationen des Journal of Culture. Seit 2011 ist sie selbstständig als freie Künstlerin, Designerin und Herausgeberin tätig. Seit 2013 lebt und arbeitet sie in Paris und Leipzig.

JULIA SCORNA arbeitet zum einen als dokumentarische Fotografin, zum anderen schafft sie Installationen und Objekte. In ihren Fotografien geht es um Alltägliches. Der Mensch ist dabei zu meist in seine vertraute Umgebung eingebunden. Scorna schaff es den Protagonisten über das individuell Authentische hinaus, mit einer intensiven Nahbarkeit auszustatten. Ihre schwarz/weiß Dokumentarfotografie liegt in der Tradition französischer Dokumentarfotografen, wie Robert Doisneau, oder Jacques Henri Lartigue aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts. Auch die Orte, welche Sie auf ihren Reisen, ob im Nahen Osten, Marocco, in Shanghai, Weimar, oder ihrem aktuellen Wohnort Paris, begegnet und abbildet, scheinen etwas zu offenbaren, was nur der Stillstand einer Fotografie aufzuspüren vermag. Unscheinbar, gerne unspektakulär erscheinen die Arbeiten auf den ersten Blick. Etwas mystisches liegt den oft bei Nacht abgelichteten Orten zugrunde – künstliches Licht, verschattete Ecken und Nischen lassen Raum für die eigene Vorstellungskraft. Aufgrund der Wahl eines Filmmaterials mit hoher Lichtempfindlichkeit ensteht eine fast malerische Ästhetik. Diese ständige dokumentarische Auseinandersetzung mit Menschen und Orten, auch mit der analogen Mittelformatkamera, arbeitet wehement an einer zivilisatorischen Bestandsaufnahme. Die Bilder zeigen Berglandschaften, welche vom Menschen gezeichnet sind, oder Landschaften, in denen fremdartig wirkende Zeugnisse menschlicher Existenz, wie Zementwerke oder Windräder eingebettet sind; in Marocco fotografierte Scorna Palmen, welche eigentlich Sendemasten sind, oder zeigt in einer anderen Serie unterirdische Grünanlagen in der Pariser Metro. Diese zum Teil großformatige Fotografie gerät in Ausstellungssituationen mitunter in den inszenierten Dialog mit Installationen und Objekten. Hierbei behandelt sie auf wiederum poetische Weise das Sein und das Verhalten des Menschen gegenüber der Natur. Energiekreisläufe, Fragen der Nachhaltigkeit behandelt Scorna, genauso wie Fragen nach dem Glauben im digitalen Zeitalter. Altar to go oder Eternal Flame sind vielseitig lesbare Stellvertreterobjekte zwischen Fortschritt und der ewigen Suche nach Sinnhaftigkeit der Existenz. Kohle, Eneriesparlampen, Beton, Sand aus der Bretagne, Lichterketten, Emalie-Schüsseln und Foundobjekts verbindet Scorna zu die Zivilisation und den Zeitgeist hinterfragenden Gesamtkompositionen, wie Buchen sollst du suchen oder The Coming out. Eine sich ständig erweiternde Serie von Zoofotografien zeigt das Tier eingebettet in von Menschen geschaffenen typisierte Biotope, im besten Fall. Die eindeutige Abwesenheit des Menschen selbst unterstreicht dessen Macht, Streben und Schaffen, zeigt seine (Ver-w-)irrungen auf, hinterfragt den Ist-Zustand nach Sinnhaftigkeit im Abzeichnen eindeutiger Tendenzen einer menschlichen Zukunft.

Ausstellungen

Soloausstellungen

2019  Julia Scorna - Fotografie und Installation, EIGENHEIM Berlin (Salon)

2016  Juhu juhu / Galerie Eigenheim Berlin

2015  Sky is true / Galerie Eigenheim, Weimar

2012  Fountain as usual / Galerie Eigenheim / Weimar

2011  Solo / ExLalülala / Leipzig

2010  Utopia / Galerie Eigenheim / Weimar

2009  Yellow / Gallery Island6 Shack / Shanghai

2008  Fusionskommunikation / Viehauktionshalle / Weimar


Gruppenausstellungen

2020
PRISMA, EIGENHEIM Berlin
Galerie Thaddaeus Ropac präsentiert Jeune Création 70e édition "En être", Pantin, Frankreich

2019
EGO vs. ECO - eine Gegenüberstellung, EIGENHEIM Berlin
AUF GUTE NACHBARSCHAFT / BAUHAUS CONTEMPORARY, EIGENHEIM Weimar

2018
Deutschland – die 3. Edition von Eigenheim Weimar/Berlin
GÜLLE, GLYPHOSAT UND ZORN - eine kleine Betrachtung zum Anthropozän

2017
Sub-surface - Galerie Eigenheim Berlin
Sonderpräsentation der Galerie Eigenheim zum Gallery Weekend Berlin
Handlungsanweisungen in der Kunst - Galerie Eigenheim, Berlin
10 Jahre Galerie Eigenheim - Kunsthalle Harry Graf Kessler, Weimar
Erdung/Grounding - Galerie Eigenheim Weimar
Palais de Tokyo - Gruppenausstellung

2016
Spotlight - Galerie Eigenheim, Weimar
Elements - Galerie Eigenheim, Weimar
10 Jahre Galerie Eigenheim, Galerie Eigenheim, Berlin

2015
THE OPENING - Galerie Eigenheim, Berlin
spektralreflexion - Galerie Eigenheim, Weimar
Das Glücksprinzip, Kunstfest Weimar

2014
Parklandschaften - Kunstfest Weimar, Weimar

2013
The Welcome Show / The Choir Gallery / Shanghai
Borderless II – Art without Borders / SAS / Shanghai
Groupshow / Galerie Eigenheim / Weimar

2012
Kunst 12 / Kunstmesse Zürich / Schweiz
BLOOOM / The convergencing Artshow / Köln
11. Internationales Photographie Festival Shanghai / Int. Photographie Messe, Shanghai Mart Expositioncenter
Systemisch.Metamorph. – 70 Jahre Beuys in Weimar / Galerie Eigenheim / Weimar
Leipzig Exchange / Loge / Hamburg
Turm 5. Thüringer Künstler / Galerie Pack of Patches / Jena
Schmuckstücke / Galerie Eigenheim / Weimar

2011
Adams Gärten / Ein Ausstellungsprojekt der Initiative Zeitgenössische Stadtentwicklung / Westwerk (Eeg) / Leipzig
C.A.R. Contemporary Art Ruhr / Kunstmesse im Weltkulturerbe Zollverein / Essen
RAUMnichtraum / Kunsthalle der Kunsthochschule Berlin Weißensee / Berlin
Eigenheim im ExLalülala / ExLalülala / Leipzig
DADO 5 DerArtDerOrt / Gotha

2010
Bilderwahn V / Galerie Eigenheim / Weimar
DAS DEPOT / Deutsches Nationaltheater in Weimar
Eigenheim trifft DNT / Deutsches Nationaltheater in Weimar
Gallery Exchange / Galerie Frenhofer / Berlin
Kunstlawine 2 / Kunsthalle Erfurt im ehem. Innenministerium / Erfurt
Gallery Exchange / Galerie Eigenheim / Weimar
M120 – Moganshan re-used! 莫干山路120再创造! / Moganshan-Lu 120 / Shanghai

2009
1. Bazonnale Lust2010 / Viehauktionshalle / Weimar
Bilderwahn IV / Galerie Eigenheim / Weimar
Cucuma Festival / Gotha
Shanghai Review / Galerie Eigenheim / Weimar
Entente Florale / Galerie Eigenheim / Weimar
Kunstlawine / Kunsthalle Erfurt im ehem. Innenministerium / Erfurt
Bauhausler Superstars / Galerie Eigenheim / Weimar
The Mass / Gallery Island6 Shack / Shanghai

2008
Real Image Kitchen / Gallery Island6 Shack / Shanghai
Es gibt Häppchen / Neues Museum / Weimar

2007
Playground / Galerie Eigenheim / Weimar

2006
Bilderwahn I / Galerie Eigenheim / Weimar

Kataloge

  1. 10 JAHRE Galerie EIGENHEIM
    Die Jubiläumspublikation

  2. 100 JAHRE BAUHAUS
    Das Schaufenster zum Jubiläum

  3. EIGENHEIM 2019
    Die Künstler der Galerie

  4. Das Glücksprinzip
    Ausstellung in der ehem. JVA Weimar

  5. Julia Scorna
    Sky is true

  6. EIGENHEIM 2014
    Künstlerverzeichnis

  7. PARKLANDSCHAFTEN
    eine drive in & through Ausstellung

  8. Julia Scorna
    fountain as usual

  9. Wirtschaft und Religion
    Ablasshandel vs. Bankenrettung

  10. EIGENHEIM 2012
    Künstlerverzeichnis

  11. JULIA SCORNA
    PHOTOGRAPHIE / INSTALLATION

  12. Eigenheim trifft DNT
    Ausstellungskatalog

  13. Julia Scorna
    UTOPIA (ein moment)

  14. Bilderwahn 4
    the tradition goes on

  15. Konstantin Bayer
    Shanghai /上海2010

  16. SHANGHAI REVIEW - Konstantin Bayer
    künstlerischer Rückblick auf ein Jahr Shanghai

  17. Bauhausler Superstars
    Ausstellungskatalog

  18. YELLOW - Julia Scorna
    Ausstellungskatalog, 2009

  19. Playground
    Ausstellungskatalog KB & JS

Downloads

  1. verfügbare Arbeiten
  2. Künstlerinfo

Galerie Eigenheim

WEIMAR EIGENHEIM Weimar / Asbachstrasse 1, 99423 Weimar / weimar@galerie-eigenheim.de
BERLIN EIGENHEIM Berlin / Kantstraße 28, 10623 Berlin / berlin@galerie-eigenheim.de
Diese Website benutzt Cookies. Mehr dazu hier.